Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 37 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Bankfachwissen und Know-How

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   123456789101112131415161718192021222324252627282930314151   >

28. Jun 2007   

Das Geldvermögen der Deutschen ist weiter gewachsen. Im Jahr 2006 hatten die privaten Haushalte in Deutschland 4,5 Billionen Euro Geldvermögen aufgebaut. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 225 Milliarden Euro oder fünf Prozent Zuwachs. Dagegen blieben die Verbindlichkeiten auf etwa demselben Niveau wie im Jahr 2005. Das Nettogeldvermögen der deutschen Haushalte belief sich Ende 2006 auf 2,96 Billionen Euro. Somit konnte sich jeder Haushalt über ein Geldvermögen von durchschnittlich 115.400 Euro freuen. Abzüglich der Schulden in Höhe von 39.900 Euro waren es immerhin noch 75.500 Euro.

Verfasst von  A.Schuetz

    

28. Jun 2007   

Das Gründergeschehen in Deutschland ist im vergangenen Jahr
deutlich zurückgegangen: Während sich 2005 noch 1,3 Millionen
Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren mit einer Neugründung,
Unternehmensübernahme oder -beteiligung selbstständig gemacht
haben, sank diese Zahl 2006 auf 1,1 Millionen Personen. Gründe
für diese Abnahme liegen einerseits in dem Rückgang der
Gründungen aus der Arbeitslosigkeit. Andererseits scheint die
erste Reaktion auf den konjunkturellen Aufschwung darin zu
bestehen, dass viele Menschen eine abhängige Beschäftigung einer
selbständigen Tätigkeit vorziehen. "Es gibt aber Hoffnung auf
eine Trendwende im laufenden

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Gründungen im Jahr 2006 stark rückläufig, aber Hoffnung auf Trendwende'

21. Jun 2007   

Deutschland hat auf dem Wachstumsmarkt Nanotechnologie eine starke Ausgangsposition, muss aber die wirtschaftliche Verwertung dieser Technologien intensivieren. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 25/2007. Im Vergleich mit den USA und Ostasien erfolgt die Nutzung der Ergebnisse der Grundlagenforschung bis zur Marktreife einschließlich der Massenanfertigung in Deutschland noch zu zögerlich. Je eher diese Umsetzung gelingt, umso größer werden die Wachstums- und Beschäfti-gungseffekte für die deutsche Wirtschaft sein.



Weltweit wird das schon jetzt erhebliche Potential der wirtschaftlichen Nutzung von Nanotechnologie rasch zunehmen, es wird mit jährlichen Wachstumsraten von mehr als 10 % gerechnet. In Deutschland existieren gegenwärtig etwa 450 bis 600 Nanotechnologie-Unternehmen mit schätzungsweise 20 000 bis 32 000 Arbeitsplätzen, weitere 114 000 Arbeitsplätze hängen indirekt mit dieser Technologie zusammen. Da es sich überwiegend

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Nanotechnologie in Deutschland: Große Wachstumspotentiale nutzen'

19. Jun 2007   

Der von der KfW Bankengruppe vierteljährlich für die
Wirtschaftswoche berechnete KfW-Indikator Eigenheimbau zeigt mit
einem Informationsvorsprung von rund drei Monaten vor den in
der amtlichen Statistik ausgewiesenen Auftragseingängen im
Wohnungsbau an, wie sich der Eigenheimbau entwickeln wird.

Wohnungsneubau kein Treiber der Baukonjunktur.

Der Bau setzte im 1. Quartal 2007 seinen im vergangenen Jahr
begonnenen Höhenflug fort: Begünstigt

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'KfW-Indikator Eigenheimbau Mai 2007'

14. Jun 2007   

Änderungen in den Indizes mit Wirkung zum 18. Juni

Für die Unternehmen in den Aktienindizes der Deutschen Börse gelten mit
Wirkung zum 18. Juni neue Gewichtungen. Die vorläufigen Zahlen hat die
Deutsche Börse am Mittwoch bekannt gegeben. Eine aktualisierte vorläufige
Gewichtung der Indizes wird zusätzlich am Freitag verfügbar sein. Die
endgültige Gewichtung auf Basis der Xetra-Schlusskurse vom Freitag wird am
Samstag auf der Internetseite der Deutschen Börse veröffentlicht
(www.deutsche-boerse.com).

Die Deutsche Börse hat am 5. Juni über Veränderungen in ihren Aktienindizes
DAX®, MDAX® und SDAX® mit

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Vorläufige Szenario Rechnung für die Aktienindizes'

<   123456789101112131415161718192021222324252627282930314151   >