Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 51 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Bankfachwissen und Know-How

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   12345678910111213141516171819202122232425263646   >

12. Nov 2007   

Studie bescheinigt Frankfurt höchste Liquidität und niedrigste
Kapitalkosten/
Deutscher Mittelstand zeigt großes Potential für den Gang an die Börse

Unter den führenden internationalen Börsen bietet die Deutsche Börse
Unternehmen die niedrigsten Kapitalkosten. Zu diesem Ergebnis kommt eine
unabhängigen Studie, die die Professoren Christoph Kaserer von der TU
München und Dirk Schiereck von der European Business School im Rahmen des
Deutschen Eigenkapitalforums am Montag vorgestellt haben. Sowohl beim
eigentlichen Börsengang als auch für die laufende Börsennotierung weist die
Deutsche Börse bei

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Deutsche Börse attraktivster Listingplatz im internationalen Vergleich'

12. Nov 2007   

Internationale Kapitalmarktkonferenz erwartet über 5.000
Teilnehmer


Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank haben in
Frankfurt am Main zum elften Mal gemeinsam das Deutsche
Eigenkapitalforum eröffnet. Die Kapitalmarktkonferenz für
Eigenkapital suchende Unternehmen findet von diesem Montag bis
Mittwoch statt.

"Das Eigenkapitalforum

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Deutsches Eigenkapitalforum 2007 in Frankfurt eröffnet'

08. Nov 2007   

Verband bewertet unveränderten EZB-Leitzins kritisch

Berlin – Kritisch bewertet der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, die heutige Entscheidung der EZB, den Leitzins unver-ändert bei 4,0 % zu belassen. Der Verband begründet dies mit den sich deutlich abzeichnenden Risiken für die Preisstabilität sowie der seit langem überschießenden Geldmenge. Habe die letzte EZB-Zinsentscheidung noch im Zeichen der Subprime-Krise gestanden, so müsse die Notenbank sich nun wieder auf ihre geldpolitischen Ziele fokussieren. Die im Oktober nochmals um 2,6 Prozent gestiegenen Verbraucherpreise sowie der auf-grund eines Ölpreis von über 90 USD je Barrel zu erwartende weitere An-stieg der Energiepreise hätten ein deutliches zinspolitisches Signal erfor-dert. Außerdem ließen, so der VÖB, die verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nun eine langsame Rückkehr zur Normalität zu.

Verfasst von  A.Schuetz

    

07. Nov 2007   

rstmalige Analyse der Vermögensverteilung auf Personenebene

Rund zwei Drittel der Bevölkerung in Deutschland verfügen über kein oder nur ein sehr geringes Vermögen. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht. Grundlage ist die Vermögenserhebung im Rahmen des sozio-oekonomischen Panels (SOEP), die erstmals eine Analyse der Vermögensverteilung auf individueller Ebene erlaubt.

Im Durchschnitt beträgt das individuelle Nettovermögen rund 81 000 Euro. "Aufgrund der sehr ungleichen Verteilung liegt der mittlere Wert nur bei etwa 15 000 Euro", sagte DIW-Forscher Markus Grabka. Dies ist der Wert, der die reichere und die ärmere Hälfte der Bevölkerung trennt. Das reichste Zehntel der Bevölkerung besitzt fast zwei Drittel des gesamten Vermögens, dagegen verfügen mehr als zwei Drittel der Bevölkerung nur über einen Anteil am Gesamtvermögen von weniger als zehn Prozent.

Westdeutsche besitzen mit knapp 92 000 Euro mehr als doppelt soviel Vermögen wie Ostdeutsche. Hier kommt vor allem die niedrigere Eigentumsquote und der geringere Verkehrswert von Immobilien in

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Zwei Drittel der Bevölkerung ohne nennenswertes Vermögen.'

31. Okt 2007   

Noch bis zum 31. Dezember 2007 können sich "Quartal-Sparer" bei der Postbank für neu eingezahltes Spargeld zwischen 1.000 Euro und 100.000 Euro einen Extra-Bonus in Höhe von 0,50 Prozent p.a. sichern. Bei der "Extra-Spargeld-Aktion 2007/2008"
erhalten sie dann sechs Monate lang einen Gesamtzins von bis zu 4,75 Prozent p.a..

Möglich wird das durch einen Extra-Spargeld-Bonus von 0,50 Prozent p.a., den sie zusätzlich zum Basiszins von 0,50 Prozent p.a. und einem Quartal-Bonus von bis

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'BIS ZU 4,75 PROZENT ZINSEN FÜR NEUES SPARGELD'

<   12345678910111213141516171819202122232425263646   >