Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 47 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Bankfachwissen und Know-How

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   111121314151617181920212223242526272829303132333435363747   >

02. Apr 2007   

Exakt 39 Prozent der Familien mit Kindern in Deutschland halten ihre gegenwärtige Altersvorsorge für "nicht ausreichend". 13 Prozent der Haushalte mit Kindern rechnen im Alter gar damit, den Lebensunterhalt aus eigenen finanziellen Mitteln nicht bestreiten zu können. Dies ist das Ergebnis einer bundesweit repräsentativen Umfrage der Postbank in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach.

Fakt ist auch, dass mehr als 43 Prozent der Haushalte mit Kindern angeben, künftig nicht verstärkt in eine zusätzliche private Altersvorsorge zu investieren. Dieses Ergebnis lässt vermuten, dass hierzu häufig die finanziellen Möglichkeiten fehlen. Demnach rechnen bereits 64 Prozent der befragten Familienhaushalte damit, nach Ende des Berufslebens über im Schnitt ein Drittel weniger Geld zu verfügen.

Private Vorsorgemodelle bei Familien immer beliebter
Auch wenn aktuell 90 Prozent

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'POSTBANK STUDIE: MANGELNDE ALTERSVORSORGE BEI FAMILIEN MIT KINDERN'

29. Mar 2007   

Studie: bis zu Versechsfachung des Marktvolumens möglich
Die Dresdner Bank rechnet in den kommenden Jahren mit einem weltweiten Investitionsboom bei Anlagen für erneuerbare Energien. Bis zum Jahr 2020 könnte sich das Marktvolumen auf jährlich bis zu 250 Mrd. Euro deutlich erhöhen. Dies entspräche nahezu einer Versechsfachung des derzeitigen globalen Marktvolumens. „Das ist eine beeindruckende Entwicklung“, sagte Otto Steinmetz, Vorstands-mitglied der Dresdner Bank, am Donnerstag auf der Klima-Konferenz „EVER Monaco 2007“.
Derzeit hat der Markt für erneuerbare Energie ein weltweites Volumen von rund 45 Mrd. Euro. Nach den Worten von Steinmetz vergrößert sich der Markt bis zum Jahr 2020 „konservativ geschätzt“ auf 115 Mrd. Euro. „Gemäßigt optimistische Prognosen“ rechnen sogar mit Beträgen bis zu 250 Mrd. Euro, sagte Steinmetz unter Hinweis auf Analysen der Volkswirte von Dresdner Bank und Allianz.
Insbesondere in Deutschland werde sich das Investitionsvolumen der erneuerbaren Energien schon in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Sollte sich der Anteil der erneuerbaren Energiequellen wie im Koalitionsvertrag vereinbart bis zum Jahr 2012 auf 20 Prozent der Gesamtstromerzeugung erhöhen, werden sich die Investitionen in

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Dresdner Bank rechnet mit Investitionsboom bei erneuerbarer Energie'

28. Mar 2007   

11. Deutsches Eigenkapitalforum in Düsseldorf
- Anmeldung noch bis 30. April 2007 möglich -


Hightech-Gründer und innovative Technologieunternehmen können
auf dem Deutschen Eigenkapitalforum am 19. April in Düsseldorf
potenziellen Geldgebern ihre Gründungsideen und
Expansionsstrategien präsentieren - mit berechtigten Hoffnungen,
auch einen Beteiligungspartner zu finden. Die Anmeldung für die
Teilnahme am Eigenkapitalforum ist noch bis zum Ende dieser
Woche, Freitag 30. April, möglich.

Bis zu 250 Investoren und Berater aus der Venture- Capital- und
Private-Equity-Branche werden auf Europas führendem Marktplatz
für Eigenkapitalfinanzierung erwartet. Start-Ups, die sich nicht
nur informieren wollen, bekommen für ein geringes Entgelt
zusätzlich einen Messestand und die Möglichkeit, ihr Unternehmen
einer Vielzahl von

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'GELD TRIFFT IDEEN'

28. Mar 2007   

er von der KfW Bankengruppe vierteljährlich für die
Wirtschaftswoche berechnete KfW-Indikator Eigenheimbau zeigt mit
einem Informationsvorsprung von rund drei Monaten vor den in
der amtlichen Statistik ausgewiesenen Auftragseingängen im
Wohnungsbau an, wie sich der Eigenheimbau entwickeln wird.

Wohnungsneubau kommt nicht in Schwung.

Der Bau insgesamt hat 2006 die Trendwende geschafft: Die reale
Bruttowertschöpfung im Baugewerbe nahm im vergangenen Jahr um
4,6 % zu, die realen

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'KfW-Indikator Eigenheimbau Februar 2007'

15. Mar 2007   

Der Yen spiegelt gegenwärtig das Ausmaß der Unsicherheit an den
Finanzmärkten wider. Bei zunehmender Nervosität der Marktteilnehmer wird
die Niedrigzinswährung Yen nicht so in­tensiv als Vehikel zur
Kreditaufnahme genutzt, während eine Beruhigung des Marktgeschehens mit
einer verstärkten Nachfrage nach „Carry Trades“ einher geht. Im
Jahresverlauf ist mit einem steigenden Risikobewusstsein der
Marktteilnehmer zu rechnen – die Basis für eine Yen-Kehrtwende. So
dürfte sich die jüngst angestoßene Tendenz zur Yen-Stärkung immer mehr
durchsetzen und im Herbst verstärkt zum Tragen kommen, wenn sich
potenziell stützende Faktoren für den Yen mehren.

Verfasst von  A.Schuetz

    

<   111121314151617181920212223242526272829303132333435363747   >