Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 43 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Personalien der Kreditwirtschaft

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   123456789101112131415161718192021222324252627   >

06. Apr 2008   

Ingrid Matthäus-Maier legt aus gesundheitlichen Gründen Amt als
Sprecherin des Vorstands nieder und nimmt Recht aus
Anstellungsvertrag wahr, im September 2008 in den Ruhestand zu
treten


In der Sitzung des Verwaltungsrates vom Montag, den 7. April
2008 hat die Sprecherin des Vorstandes der KfW Bankengruppe,
Ingrid Matthäus-Maier, angekündigt, dass sie ihren Vertrag nicht
bis zum Laufzeitende 30. Juni 2009 wahrnehmen, sondern aus
akuten gesundheitlichen Gründen im September 2008 in den
Ruhestand treten werde. Ingrid Matthäus-Maier erreicht im
September 2008 das Alter von 63 Jahren.

Matthäus-Maier: "Die Turbulenzen um

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Ingrid Matthäus-Maier legt aus gesundheitlichen Gründen Amt als Sprecherin des V'

02. Apr 2008   

München - Der Verwaltungsrat der BayernLB hat in seiner Sitzung am 2.
April 2008 Herrn Dr. Gerhard Gribkowsky (49) mit sofortiger Wirkung aus
seinem Amt als Mitglied des Vorstands der BayernLB abberufen. Seine
Funktion im Vorstand als Chief Risk Officer (CRO) übernimmt Dr. Ralph
Schmidt (45), der seit 2006 dem Vorstand der Bank angehört.
Dr. Gribkowsky gehörte seit dem 1. Januar 2003 dem Vorstand der BayernLB
als Chief Risk Officer an und war in dieser Funktion weltweit für das
Risikomanagement der BayernLB verantwortlich. Der Verwaltungsrat
wünscht ihm für seinen weiteren Berufsweg viel Erfolg.
Der promovierte Physiker Ralph Schmidt startete seine berufliche Karriere
als Trainee bei der Berliner Bank. Nach leitenden Funktionen in verschiedenen
deutschen Bankinstituten im Bereich Risikocontrolling trat er am 1.
November 2001 als Bereichsleiter Controlling und Risikocontrolling in die
BayernLB ein. Am 1. Juli 2005 wurde er zum stellvertretenden Mitglied des
Vorstandes in der Funktion als Chief Operating Officer (COO) und am 1.
Juli 2006 in der gleichen Funktion zum ordentlichen Mitglied des Vorstandes
der Bank bestellt. Seit Juli 2007 ist er weltweit für das Geschäftsfeld
„Financial Markets“ verantwortlich und Co-Dezernent für das Geschäftsfeld
„Unternehmen“.
Das für das Geschäftsfeld Unternehmen zuständige Vorstandsmitglied,
Stefan W. Ropers, wird, bis auf weiteres, das Geschäftsfeld Financial Markets
mit übernehmen.

Verfasst von  A.Schuetz

    

19. Mar 2008   

FRANKFURT AM MAIN, 19. März 2008 – Stefan Krause (45), bisher Mitglied
des Vorstands der BMW AG, wird am 1. April 2008 in den Vorstand der
Deutsche Bank AG eintreten. Dies hat der Aufsichtsrat der Bank in seiner
Sitzung am 19. März 2008 beschlossen. Zum 1. Oktober 2008 wird Stefan
Krause die Leitung des Finanzressorts von Herrn Anthony di Iorio (64)
übernehmen, der zu diesem Zeitpunkt wie vorgesehen in den Ruhestand geht.

Weiterhin hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung den Jahresabschluss 2007
gebilligt und damit festgestellt. Aufsichtsrat und Vorstand schlagen den
Aktionären vor,

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Stefan Krause in den Vorstand der Deutschen Bank berufen'

13. Mar 2008   

FRANKFURT AM MAIN, 13. März 2008 – Stefan Krause (45) soll vom 1.
April 2008 an zum Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank AG (XETRA:
DBKGn.DE/ NYSE: DB) bestellt werden. Dies wird dem Aufsichtsrat für die
nächste Sitzung am 19. März 2008, entsprechend des Beschlusses des
Präsidialausschusses, vorgeschlagen.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Neues Vorstandsmitglied bei der Deutschen Bank'

12. Mar 2008   

An ihrer Generalversammlung vom 23. April 2008 wird der Verwaltungsrat von UBS David Sidwell zur Wahl zum nebenamtlichen Mitglied des obersten Führungsgremiums vorschlagen.
Der 1953 geborene David Sidwell trat Ende 2007 als Chief Financial Officer und als Mitglied des Management Committee von Morgan Stanley zurück.
In seiner Funktion im Finanzbereich bei Morgan Stanley führte er 3000 Fachspezialisten und spielte eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Risikopositionen und der Kapitalallokation durch die Leistungsbewertung der Geschäfte. Ausserdem war David Sidwell für die Entwicklung und Umsetzung der Strategie im Hinblick auf Akquisitionen, Veräusserungen und die Wachstumsbereiche verantwortlich.
Marcel Ospel, Präsident

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'UBS schlägt David Sidwell zur Wahl in den Verwaltungsrat vor'

<   123456789101112131415161718192021222324252627   >