Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 45 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Aktuelle Nachrichten für Bankkaufleute

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   1112131415161718191101102103104105106107108109110111112113114115116117118   >

06. Apr 2005   

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) startet als erste österreichische Bank ein spezielles Rating für ihre kommerziellen Immobilienkunden. Rund 1.800 Bauträger, Immobilien-entwickler und Immobilieninvestoren können als Kunden der BA-CA von den Vorteilen des neuen "TRX-ImmoRatings" profitieren. Bei diesem speziellen Rating werden das bestehende, bankinterne Rating des Immobilienkunden und ein neues Rating für einzelne Transaktionen kombiniert und ergeben zusammen das über die Festlegung der Kreditkonditionen entscheidende TRX-ImmoRating.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'BA-CA startet spezielles Rating für Immobilienkunden'

04. Nov 2003   

Amsterdam (dpa) - Die niederländische Großbank ABN Amro hat nach über Erwarten günstigen Ergebnissen im dritten Quartal eine Erhöhung des Jahresgewinns um 25 Prozent angekündigt.

«Wir rechnen jetzt mit einem Reingewinn von mehr als drei Milliarden Euro für 2003», sagte Finanzchef Tom de Swaan in Amsterdam. Nach dem ersten Halbjahr war die Bank noch von einer 15-prozentigen Steigerung ausgegangen.

Mit 832 Millionen Euro lag der Gewinn im dritten Quartal 40,8 Prozent höher als zum gleichen Vorjahreszeitraum. Höhere Erträge in praktisch allen Geschäftsbereichen (plus 12 Prozent), Kostensenkungen (fünf Prozent) und geringere Risikorücklagen (minus 27,5 Prozent) ließen in den ersten neun Monaten den Gewinn auf 2,3 Milliarden Euro steigen.

Verfasst von  Aerisch

    weiterlesen... 'ABN Amro erhöht nach günstigem Quartalsergebnis Gewinnprognose'

04. Nov 2003   

Zürich (dpa) - Die Schweizer Großbank UBS übernimmt das deutsche Vermögensverwaltungsgeschäft von Merrill Lynch zu einem ungenannten Preis. Die US-Investmentbank verwaltet von Frankfurt und München aus 1,4 Milliarden Dollar wohlhabender Privatkunden.

Das übernommene Geschäft solle bis zum kommenden Februar in die UBS Wealth Management AG integriert werden, teilte UBS auf ihrer Website mit. Erst im Mai hatte die UBS die französische Vermögensverwaltung der britischen Großbank Lloyds TSB übernommen.

Verfasst von  Aerisch

    

04. Nov 2003   

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bundesbank hat sich angesichts der veränderten Banken- und Währungslandschaft eine Radikalkur verordnet. Das Personal soll um 25 Prozent verringert und das Filialnetz von einst 118 auf nur noch 45 Standorte gestutzt werden. Diesen Beschluss des Vorstands gab Bundesbank-Präsident Ernst Welteke in Frankfurt bekannt.

Der Personalabbau von insgesamt 15 834 (Anfang 2003) auf 11 100 Personen Ende 2007 werde ohne betriebsbedingte Kündigungen vollzogen, betonte Welteke. Vielmehr sollen die Möglichkeiten des Vorruhestandes und der Altersteilzeit genutzt werden. Nach dem Abschluss aller Rationalisierungsmaßnahmen könnten jährlich rund 280 Millionen Euro eingespart werden.

Verfasst von  Aerisch

    weiterlesen... 'Bundesbank kappt 25 Prozent des Personals'

04. Nov 2003   

Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Bundesbank will bis Ende 2007 weitere 21 Filialen mit 1550 Beschäftigten schließen. Mitte 2002 war vom Vorstand bereits das Aus von 52 Zweigstellen beschlossen worden. Damit wird die Bundesbank spätestens von 2008 an nur noch über 45 Standorte außerhalb der Frankfurter Zentrale und den neun Hauptverwaltungen (ehemals Landeszentralbanken) verfügen.

Die neue Streichliste für die Straffung des Bundesbank-Netzes:

Verfasst von  Aerisch

    weiterlesen... 'Bundesbank schließt 21 weitere Filialen'

<   1112131415161718191101102103104105106107108109110111112113114115116117118   >